Projekt Kindergarten (Crech)

Der Kindergarten wird von der deutschen Sozialpädagogin Monika Bertels, die den Kindergarten auch gründete, geleitet. Sie wird durch ein kompetentes Team von Einheimischen unterstützt.

Zu Beginn gab es nur zwei Holzhäuser und einen Raum für die Küche. Mit Hilfe von Freunden konnten wir dann beginnen die Ausstattung der beiden Häuser mit Tischen, Stühlen, Schränken, Spielsachen, Büchern und vieles mehr zu kaufen.

Alter Kindergarten

Im Laufe der Jahre wurde dann eine Veranda gebaut, die Küche komplett ausgestattet, Sandkasten und Schaukel und vieles mehr angeschafft.

Aufgrund eines Brandes in einem Kindergarten in Kapstadt wurde nicht mehr erlaubt, dass Kinder in einem Holzhaus untergebracht wurden.

Im Herbst 2012 wurde dann vom Gouvernement in der Nähe ein Haus aus Stein zur Verfügung gestellt. Das hieß aber auch, dass umfangreiche Umbauarbeiten vorgenommen werden mussten, da das Haus als Wohnhaus gebaut war. Eine Herausforderung für Olaf Michels und seinem Freund Felix Prudlo, der inzwischen auch angereist war.

Die Aufteilung des Hauses machte uns auch große Sorgen. Die Küche war für den geplanten Zweck eigentlich viel zu klein und ohne Abtrennung, so dass die Kinder ungehindert durch die Küche laufen könnten.

Neuer Kindergarten

In der Erwachsenen-Toilette befand sich noch eine alte Badewanne, die völlig unsinnig war. Also mussten wir einen Antrag stellen, die Badewanne auszubauen und das Waschbecken zu verlegen. Ebenfalls musste die Toilette erneuert werden, da sie zerbrochen und notdürftig mit Klebestreifen geflickt war. Es fehlte auch eine Fluchttür, die vorgeschrieben ist. Also beantragten wir einen Durchbruch für eine weitere Tür. Alle Umbauarbeiten und Materialen sowie Einrichtungsgegenstände wurden vom Verein finanziert und angeschafft.

So waren viele Hürden zu überwinden, bis das Haus im Januar 2013 endlich bezugsfertig war.

Inzwischen haben sich die Kinder und das Team gut eingelebt. Nachdem im Haus alles soweit eingerichtet war, konnten wir an die Gestaltung des Außenbereiches gehen. Ein Sandkasten wurde gebaut, Spielgeräte wie Schaukel, Schwebebalken, Schwingpferd, Laufräder u.v.m. wurden angeschafft. Auch ein Carport wurde gebaut, damit die Kinder im Schatten sitzen können.

Der Kindergarten hat inzwischen 3 Gruppen, die Toddlers von 1-3 Jahre, die Kindergartenkinder von 3-6 Jahre und eine Vorschule von 6-7 Jahre.

Es sind 2 Kindergärtnerinnen, eine Vorschullehrerin und eine Köchin dort angestellt.

Außerdem helfen Volontäre die von Deutschland kommen und jeweils 6 Monate bleiben.

Die Kinder erhalten Frühstück, ein Mittagessen und Obst, bevor sie nach Hause gehen.

Wir bezahlen einen Teil der Gehälter und kaufen das gesamte Arbeits- und Bastelmaterial.

Zur Weihnachtsfeier erhält jedes Kind ein persönliches Geschenk.

Im Laufe des Jahres werden von uns finanzierte Ausflüge unternommen, z.B. Theater- oder Zirkusbesuch, Besuch eines Erdbeerfeldes auf dem jedes Kind selbst pflücken darf, Besuch von Tierparks u.v.m.